// du liest...

Asides

„The Document Foundation“: OpenOffice.org-Community gründet eigene Stiftung, veröffentlicht „LibreOffice“

Zeitenwende bei der erfolgreichsten freien Office-Suite OpenOffice.org: Führende Mitglieder der Community haben sich zur Gründung einer eigenen Stiftung unter dem Namen „The Document Foundation“ entschlossen. Sie soll die Unabhängigkeit des inzwischen zehn Jahre alten Projekts sichern. Pikant ist, dass die Community unter dem Namen „LibreOffice“ nun eine eigene Office-Suite auf Basis von OpenOffice.org herausbringt. Das war wohl notwendig geworden, weil die Namensrechte an OpenOffice.org seit der Übernahme von Sun bei Oracle liegen.

via „The Document Foundation“: OpenOffice.org-Community gründet eigene Stiftung, veröffentlicht „LibreOffice“ » t3n News.

Diskussion

Keine Kommentare für “„The Document Foundation“: OpenOffice.org-Community gründet eigene Stiftung, veröffentlicht „LibreOffice“”

Einen Kommentar erstellen

 

September 2010
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Geplante Artikel