// home

Aktueller Artikel

Zuhause sicheres Internet für Ihre Kinder

Eltern haben es heutzutage wegen oder trotz des Internets nicht wirklich leichter. Natürlich können wir dort viel Wissen nachschlagen und auch die eine oder andere Zusatzaufgabe für unsere Kinder finden. Leider wissen wir aber auch, dass das Internet eine Schattenseite hat, die man den Kindern so spät wie möglich verfügbar machen will. Kann ich als […]

Kurz & Bündig

  • Das am 24.01.2014 im Amtsblatt der Europäischen Union 2014/C 22 veröffentlichte neue Normenverzeichnis ersetzt die vorhergehenden Verzeichnisse zu dieser Richtlinie.In dem neuen Normenverzeichnis zur Druckgeräterichtlinie 97/23/EG wurden 11 neue Normen bzw. Normenänderungen veröffentlicht.Bei der EN 12952-7:2012 wurde die Vermutungswirkung deutlich verlängert.Weitere Informationen zu den neuen Normen bzw. Änderungen finden Sie im aktuellen Normenverzeichnis unter:http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2014:022:0001:0016:DE:PDF #
  • Durch die im Juli 2010 erfolgte Gründung der Zollunion zwischen Russland, Belarus und Kasachstan hat sich auch für die Technische Regulierung eine neue Situation ergeben. Die von den zuständigen Stellen bereits in Aussicht gestellten Änderungen des russischen Technischen Reglements zur Maschinensicherheit sollen demnach nicht mehr national erfolgen, sondern in das neue Technische Reglement über die „Sicherheit von Maschinen und Anlagen" zur Gewährleistung der Errichtung des Gemeinsamen Wirtschaftsraums der Republik Belarus, der Republik Kasachstan und der Russischen Föderation einfließen. Dieses gemeinsame Technische Reglement soll wie weitere acht maschinenrelevante Technische Reglements mit der Gründung des Gemeinsamen Wirtschaftsraums von 170 Millionen Menschen am 1. Januar 2012 in Kraft treten. Bis Ende 2012 können wahlweise noch die nationalen Regeln angewendet werden. Quelle: VDMA #
  • So handlich und praktisch PDF-Dateien auch sind: Oft möchte man Teile des Inhalts in anderen Programmen weiterverwenden – und spätestens dann ist Schluss mit praktisch. Um bequem an den Inhalt einer PDF-Datei heranzukommen, empfiehlt sich deshalb der kostenlose Internet-Service «PDFtoWord».     via Kostenlos vom PDF zur Word-Datei - DigitalLiving.ch - MacWorld. #
  • Die Weiterentwicklung des OpenOffice-Pakets PrOOo-Box wurde eingestellt. Stattdessen wird der Ausbau der LibreOffice-Box vorangetrieben. Sie steht neu in Version 3.3.1 bereit. via PrOOo-Box-Nachfolger in neuer Version - PCtipp.ch - News. #
  • Das EPUB Format ist ein offener Standart für elektronische Bücher. Der Vorteil eines auf EPUB basierten Buchs ist, dass sich der Text dynamisch den Anzeigegegebenheiten anpasst. Daher ist das EPUB Format für Handhelds besonders beliebt. Eine PDF Datei ist nicht sehr geeignet, da diese statische generiert wird und auf einem kleinen Handheld Bildschirm nicht gerade sehr leserfreundlich ist. Sollten Sie nun also ein PDF in ein EPUB konvertieren wollen, können Sie auf epub2go.com surfen. Dank diesem kostenlosen Webdienst PDF to EPUB Converter können Sie Ihre PDF Datei in Handumkehr in ein EPUB eBook umwandeln. Laden Sie dazu einfach Ihre PDF Datei hoch, der Rest erledigt epub2go.com für Sie. Die fertige epub Datei können Sie anschliessend entweder per eMail versenden lassen oder direkt auf Ihren Computer herunter laden.via PDF to EPUB Converter – mit epub2go.com. #
  • Marginalien sind Randnotizen in einem Word-Dokument. Zu Unrecht fristen sie ein stiefmütterliches Dasein. Wir zeigen, wie Sie langweilige Bleiwüsten damit gehörig aufpeppen. via Praxis: Marginalien kommen gross raus - PCtipp.ch - Praxis & Hilfe. #
  • LibreOffice ist eine leistungsfähige Office-Suite, voll kompatibel mit den Programmen anderer großer Office-Anbieter, und für verbreitete Betriebssysteme wie Windows, GNU/Linux 32-/64-Bit und Apple Mac OS X geeignet. LibreOffice ist freie Open Source Software. Sie ist daher frei zum Herunterladen, frei im Gebrauch und frei in der Verbreitung. Frei meinen wir hier im Sinne von Freiheit. LibreOffice 3.3 entsteht aus der kreativen Zusammenarbeit von Entwicklern und Community der kürzlich gegründeten The Document Foundation. Diese geht zurück auf den bereits vor zehn Jahren bei der Gründung von OpenOffice.org gefassten Gedanken einer unabhängigen Stiftung. Damit schafft The Document Foundation Rahmenbedingungen, die zu einer größeren Unabhängigkeit der Software-Entwicklung von kommerziellen Interessen führen. via Willkommen » LibreOffice. #
  • Adobe hat den neuen FrameMaker 10 Anfang der Woche herausgebracht. Der neue FrameMaker überzeugt u.a. mit Automatisierung per ExtendScript und weiter verbesserter XML-/DITA-Unterstützung. Mehr Info: http://www.adobe.com/de/products/framemaker.html #
  • Täglich sterben ganze Wälder für Papier. Papier, mit dem überall auf der Welt sinnlos Dokumente ausgedruckt werden: Websites, E-Mails, sogar komplette Bücher. Und das, obwohl man Dokumente, statt sie zu drucken, einfach als PDF speichern könnte. Aber auch ein PDF kann man oft noch drucken. Um das unnötige Ausdrucken zu stoppen und den bewussten Umgang mit Papier zu starten, haben wir ein neues, grünes Dateiformat erfunden: das WWF. Ein Dateiformat, das man nicht ausdrucken kann. Eine simple Idee, die Bäume rettet. Machen Sie mit. Bestimmen Sie selbst, was nicht ausgedruckt werden soll, und speichern Sie es im WWF-Format. via Save as WWF, Save a Tree : Worum geht es?. #
  • OpenType ist das Standard-Fontformat der heutigen Zeit. Aber selbst 14 Jahre nach seiner Einführung verstehen viele Schriftanwender noch immer nicht völlig, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und wie es sich von anderen Fontformaten unterscheidet. Dieser Artikel im Typografie.info-Blog von Ralf Herrmann räumt mit den gängigen OpenType-Mythen auf.  Weiterlesen #
  • Falls auch Du Dich im Bereich Photoshop verbessern willst, aber kein Geld für einen Kurs oder sonstige Lehrmittel hast, dann sind die Links  auf der untenstehenden Webseite vielleicht das Richtige. via 9 Free Resources for Learning Photoshop. #
  • Wieder einmal entdeckt die Politik das Thema Bedienungsanleitung (siehe auch »Bundeskanzlerin Merkel fordert bessere Gebrauchsanleitungen«). Diesmal in Person von Silvia Schmidt, Behindertenbeauftragte der SPD im Deutschen Bundestag. Frau Schmidt stellt eine geradezu revolutionäre Forderung auf: »Es wird Zeit, dass Bedienungsanleitungen auch verstanden werden«. Da sind wir erstmal baff. Interessant, dass solcher Erkenntnissgewinn bei einer Behindertenbeauftragten zutage tritt. Klar, wenn man es wieder einmal mit unverständlichem Geschreibsel zu tun bekommt, dann fühlt man sich schon irgendwie behindert. Und zwar vom Hersteller des zugehörigen Produktes. Vielleicht fühlt sich darum auch Frau Schmidt berufen, sich etwas intensiver um diese Behinderer zu kümmern. Das ist durchaus lobenswert. Abhilfe schaffen soll jedenfalls das »Projekt User Guide 2.0«, dessen Schirmherrschaft Frau Schmidt übernomen hat. Klingt schon mal so richtig innovativ und auf der Höhe des Zeitgeistes, so mit »2.0« und »User Guide«. Vielleicht ein kleiner Tipp: Verständlichkeit fängt bei geeigneter Wortwahl an und endet noch lange nicht bei der Vermeidung unnötiger Fremdwörter. Na gut, lassen wir es als marketingunterstützende Werbemaßnahme in Form ausgelutschter Floskeln durchgehen. In punkto verständlicher Sprache hat auch Frau Schmidt selbst noch Entwicklungsspielraum nach oben. Dann vermeidet sie in Zukunft vielleicht Sätze wie diesen auf ihrer Website: »Ich freue mich sehr über das Engagement von User Guide 2.0, mit dem sie Menschen durch Abbau von Barrieren eine gleichgerechte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.« Wir wünschen dem Projekt jedenfalls viel Erfolg und sind schon gespannt auf die Präsentation von Ergebnissen. viaWir schreiben Bedienungsanleitungen und vermitteln Informationen | klare Texte + Bilder » Blog Archive » Projekt User Guide 2.0. #
  • Wichtig für Hersteller von Maschinen, die nach China exportieren:Die Norm EN ISO 13849-1 ist nun auch in eine chinesische Norm überführt worden.Die EN ISO 13849-1 definiert die Anforderungen und Nachweispflichten für Sicherheitsfunktionen, die mittels Steuerung realisiert werden. Hierbei wird der Performance Level der Sicherheitslösung bestimmt. Zur Festlegung des erforderlichen Performance Level ist die Durchführung einer Risikobeurteilung nach EN ISO 14121-1 erforderlich.Somit ist für alle, die Maschinen nach China liefern, nun auch eine Risikobeurteilung und der Nachweis über die Erreichung der erforderlichen Performance Level erforderlich, genauso, wie dies auch in Europa der Fall ist. via Technische Dokumentation - Kothes!. #
  • Das Europäische Parlament stimmte Ende Oktober dafür, neue Gesetze zur Kennzeichnung der Herkunft von importierten Produkten einzuführen. Noch ist unklar, ob auch Investitionsgüter für industrielle Kunden davon betroffen sind. Im Dezember 2005 gab es bereits einen Verordnungsvorschlag über die Kennzeichnung des Herkunftslandes auf einige aus Drittländern importierte Produkte. Dieser Vorschlag gründete auf Bedenken über das steigende Vorkommen irreführender und/oder betrügerischer Ursprungskennzeichnungen auf importierten Produkten, wurde 2005 jedoch von einigen Mitgliedsstaaten blockiert. Der Handelsausschuss des Europäischen Parlamentes brachte den Vorschlag im September erneut auf die Tagesordnung. Nun bedarf er der Unterstützung der Mitgliedsstaaten im Ministerrat, in dem sich einige Länder noch immer gegen Gesetze zur Kennzeichnung aussprechen. Eine Abstimmung über die Verordnung wird noch in diesem Jahr erwartet. Wenn die Gesetzgebung letztlich beschlossen wird, müssen Hersteller auf Etiketten genau angeben, wo der Großteil ihres Produktes ursprünglich hergestellt wurde. Derzeit können ausländische Hersteller behaupten, ihre Produkte seien in der EU hergestellt, selbst wenn sie nur geringe Montageprozeduren in der EU durchgemacht haben. Dies könnte Verbraucher in die Irre führen, die nach lokalen Produkten suchen oder örtliche Unternehmen unterstützen wollen. Viele europäische Unternehmen machen bereits freiwillig „Made-in“-Angaben, es gibt außer im landwirtschaftlichen Bereich jedoch keine einheitlichen Regeln der EU zur Herkunftskennzeichnung von importierten Waren. Die neuen Regeln könnten Produkte in Milliardenhöhe betreffen, die jährlich in die EU eingeführt werden, insbesondere aus Asien. Dazu zählen Textilien, Schuhe, Möbel und pharmazeutische Produkte, aber auch Werkzeuge und Armaturen – vorerst ist der Verordnungsvorschlag allerdings beschränkt auf „Produkte für den Endverbraucher“. Nach einer Zustimmung des Europäischen Parlaments könnte die Liste der betroffenen Produkte erweitert werden. via Technische Dokumentation - Kothes!. #
  • Am 21. Oktober 2010 hat der VDMA das neue Positionspapier herausgebracht. Hierin geht es um die Abgrenzung von Sicherheitsbauteilen, die nach Maschinenrichtlinie genauso wie vollständige Maschinen zu behandeln sind, zu sicherheitsrelevanten Bauteilen, die selbst nicht der Maschinenrichtlinie unterliegen.In dem Positionspapier wird zunächst die Definition des Sicherheitsbauteils erläutert. Es wird außerdem klargestellt, dass die Liste in Anhang V der Richtlinie lediglich Beispiele für Sicherheitsbauteile beinhaltet. Bei der Betrachtung, ob ein Bauteil nun ein Sicherheitsbauteil ist oder nicht, gilt die entsprechende Definition.Weiter werden in dem Papier die Pflichten des Herstellers benannt. Diese sind: Ausstellen der Konformitätserklärung Durchführen des Konformitätsbewertungsverfahrens Erstellen von Technischen Unterlagen Durchführen und Dokumentieren der Risikobeurteilung Erstellen einer Betriebsanleitung und deren Übersetzung in die Landessprachen des VerwenderlandesDas Positionspapier ist für Mitglieder des VDMA erhältlich. via Technische Dokumentation - Kothes!. #
  • "Chasys Draw IES" ist der Name einer kostenlos verfügbaren Grafik-Suite, die sich im Internet bereits einiger Beliebtheit erfreut. Hinter der optisch etwas angestaubten Oberfläche verbirgt sich eine Bildbearbeitung, die sich im Freeware-Bereich neben GIMP nicht zu verstecken braucht. Das Zeichnen und Bearbeiten von Bildern oder Fotografien in verschiedenen Ebenen ist mit "Chasys Draw IES" ebenso problemlos möglich, wie das Erstellen eigener Animationen und Icons. via Chasys Draw IES: Kostenlose Photoshop-Konkurrenz - News - CHIP Online. #
  • Etherpad ist eine web-basierte Anwendung. Nebst der Farbmarkierung – die jeden Text einem Autor zuordnet – kennt EtherPad auch einen Time Slider, über den man die Entstehung eines Textes chronologisch nachvollziehen kann. Wer schon einmal Google Docs oder Google Wave benutzt hat, kennt das Prinzip. Wer möchte kann aber auch den Source Code herunterladen und EtherPad auf einem eigenen Server beitreiben, beispielsweise in einem Intranet. #
  • Die Textverarbeitung Word denkt mit. Bereits während des Tippens wird die Textsprache erkannt, damit bei der Rechtschreibprüfung automatisch das richtige Wörterbuch zum Einsatz kommt. Allerdings funktioniert die Sprachumstellung nicht immer zuverlässig. Wer nur deutschsprachige Texte verfasst, kann den Automatismus abschalten.Mitunter passiert es, dass Word die falsche Sprache erkennt und ein deutscher Text plötzlich mit dem englischen Wörterbuch geprüft und alles rot unterstrichen wird. Damit das nicht passiert, lässt für den gesamten Text eine Sprache fest einstellen: Mit [Strg][A] das gesamte Dokument markieren. Dann den Befehl “Extras | Sprache | Sprache festlegen” aufrufen oder bei Word 2007/2010 im Menüband “Überprüfen” auf “Sprache | Sprache für die Korrekturhilfen festlegen” klicken. Im folgenden Fenster die gewünschte Standardsprache wählen und mit OK bestätigen. via Microsoft Word: Automatische Sprachumstellung verhindern | schieb.de. #
  • Mit dem OpenSource Tool synchronicity finden Sie ein tolles und einfach zu bedienendes Tool um Ihre Daten zu synchronisieren oder einfach ein Backup zu erstellen. Die Software kann ohne Registration herunter geladen und installiert werden. Webseite: http://synchronicity.sourceforge.net/ #
  • Elements+ ist eine Demoversion, die versteckte Programmfunktionen in Photoshop Elements 6, 7, 8, und 9 freischaltet. Mit der Demo Elements+ stehen Ihnen direkt nach der Installation Programmfunktionen wie Smartfilter, Smarteffekte, Vektormasken, Pfade, Farbkanäle und viele weitere in Photoshop Elements zur Verfügung.Elements+ funktioniert mit jeder bisher erschienenen Version von "Photoshop Elements". Allerdings schaltet es je nach Version unterschiedlich viele Zusatzfunktionen frei. via Elements+ für Adobe Photoshop Elements - Download - CHIP Online. #
  • Im Oktober 2010 ist der erste Entwurf der neuen Norm zur Prüfung durch die Öffentlichkeit erschienen. Die Norm soll die zurzeit gültige DIN EN 62079 aus dem Jahr 2001 ersetzen. In der neuen Norm wurden der Aufbau und die wesentlichen Inhalte der 62079 übernommen. Viele Änderungen betreffen lediglich Formulierungen und Details. Es gibt aber auch einige spannende Änderungen, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten. Eine der wesentlichsten Neuerungen der Norm sind detaillierte Empfehlungen für die Publikation von Anleitungen in neuen Medien. So wird z. B. den Herstellern von Verbraucherprodukten ausdrücklich nahegelegt, ihre Anleitungen im Internet zur Verfügung zustellen. Die Norm stellt allerdings auch klar, dass in vielen Fällen bedingt durch die gesetzlichen Regelungen es nicht gestattet ist, ausschließlich digitale Versionen der Anleitung auszuliefern. Wenn man die Anleitung digital bereitstellt, sollten die interaktiven Möglichkeiten der Navigation möglichst optimal ausgenutzt werden, um dem Nutzer dadurch einen Mehrwert zu bieten. Neu ist auch die Forderung, dass die Anleitung einen Vermerk "zum späteren Gebrauch aufbewahren" bekommen soll. Dieser dient dazu, dem Nutzer eindeutig zu vermitteln, dass die Anleitung während der gesamten Lebensdauer des Produktes verfügbar sein sollte. Was die Inhalte der Anleitung angeht, so legt der Normentwurf besonderen Wert auf eine zielgruppengerechte Anleitung. Das geht so weit, dass man bei der Wahl der Sprache über die Forderung der Übersetzung in Landessprache hinaus ggf. noch weitere Sprachen mitliefern sollte, wenn die Zielgruppe dies erfordert. Weiterhin soll sich die Anleitung eindeutig auf das gelieferte Produkt beziehen. Die Norm geht hierbei genau auf die Möglichkeiten ein, die Informationen von Varianten, Optionen, etc. zu unterscheiden. Hier hatte die "62" weniger präzise Vorgaben. via Technische Dokumentation - Kothes!. #
  • If you’re editing a document written by one or more authors who don’t have a lot of Word experience/knowledge, there’s a good chance you’ll come across instances of multiple spaces where there should only be one space. The authors might have used multiple spaces to force layout (instead of tabs, styles, tables etc.), or they may have pasted words from another source into the document thus adding an extra space or two where there should only be one space. Your job is to clean up the document — including finding all those extra spaces and removing them. There are several methods you can use to do this (see the list at the end of this post for alternative methods I’ve documented), but the best — and quickest — method is to use a wildcard search to find any number of consecutive spaces and replace them with one space. Here’s how: 1. Press Ctrl+H to open the Find and Replace dialog box. 2. Click the More button to display the search options. 3. Select the Use wildcards check box (this method won’t work unless this option is turned on). 4. In the Find what field, press the spacebar once followed by {2,10}. (See the Notes below about these numbers.) 5. In the Replace with field, press the spacebar once. 6. Click Replace All. NOTES: * You can use any numbers you like. The first number is the minimum number of spaces to find and replace and the second represents the maximum number of spaces to find and replace — 2,10 represents a minimum of two and a maximum of 10 consecutive spaces. If you legitimately use double spaces after a period, type {3,10} after the space instead, and if you know you’ve got long strings of spaces in the document, use a range such as {2,80}. via Word: Find and replace any number of spaces « CyberText Newsletter. #
  • Here’s a Google search tip: To find a word and its synonyms, add a tilde (~) in front of the word. For example, to find synonyms of inexpensive (e.g. cheap, budget, affordable, discount), type ~inexpensive then the search term/phrase — such as ~inexpensive hotels seattle. via Doing a synonym search in Google « CyberText Newsletter. #
  • Unter www.add-in-world.com sind über 230 kostenlose Add-ins für MS Office erhältlich; genauer: für Access, Excel, Outlook und Word. Achten Sie auf den blauen Schriftzug “Gratis”. Für Word kann man dort u.a. folgende Add-ins herunterladen: Adress-Manager, AutoBackup, DocTabs mehrere Word-Dokumente in einer Word-Instanz in Tabs darstellen, Kopf- und Fußzeilen-Assistent, Mehrfach Suchen/Ersetzen, …Bei den Add-ins ist jeweils angegeben, für welche Word-Version sie geeignet sind. via Kostenlose Add-ins/Plug-ins/Erweiterungen für MS Word | Technische Dokumentation, Terminologie & Co.. #
  • IBM, LISA, LiSoG, FOLT und weitere Partner entwickeln gemeinsam das Open Source Translation Memory System „OpenTM2“. Die Pressemitteilung zu dieser Kooperation finden Sie hier. Den Internetauftritt von OpenTM2 finden Sie unter www.opentm2.org. Michael Schneider, Mitgründer des FOLT-Arbeitskreises und Mitglied des openTMS-Steuerungskreises, ist für FOLT und LiSoG Mitglied des OpenTM2 Steering Committee. Die Idee, den IBM Translation Manager als Open Source zu veröffentlichen, wurde von IBM und dem openTMS-Steuerungskreis vor mehr als 2 Jahren angeregt, umgesetzt und trägt nun Früchte. FOLT wird den Entwicklungsprozess von OpenTM2 begleiten und darüber berichten. Als Mitglied des Arbeitskreises FOLT ist auch beo an der Entwicklung des OpenTM2 beteiligt. beo verwaltet den Server, auf dem der Quelltext für OpenTM2 gehostet wird und engagiert sich für Verfeinerung und Ausbau der Infrastruktur. Zu den Zielen von OpenTM2 gehört zuerst die Open-Source-Implementierung einer öffentlich zugänglichen Translation-Workbench-Umgebung. Damit wird auch die Standardisierung von Prozessen vorangetrieben - ein in der globalisierten Wirtschaft wichtiger Aspekt. OpenTM2 wird voraussichtlich die Referenzplattform für Translation-Memory-Austauschstandards. Übersetzer sind nicht länger von proprietären, nicht kompatiblen Systemen abhängig, sondern arbeiten mit einheitlichen Werkzeugen in einer offenen Umgebung. via Forum Open Language Tools - Startseite. #
  • Die Stadt New York gab gestern bekannt, dass sie ab sofort alle in Versalien beschrifteten Straßenschilder gegen gemischt geschriebene Fassungen austauscht – insgesamt sind das 250.900 Schilder. »Broadway statt BROADWAY zu schreiben kann Menschenleben retten«, schreibt die für die Beschilderung verantwortliche Federal Highway Administration in ihrem aktualisierten Handbuch Uniform Traffic Control Devices, und unterstreicht die bessere Lesbarkeit der Gemischtschreibung. Diese späte Erkenntnis schlägt mit 110 Dollat pro Schild zu Buche, macht 27,6 Millionen Dollar Gesamtkosten. »In der Bronx haben wir bereits mit dem Austausch begonnen«, berichtet Transportation Commissioner Janette Sadik-Khan der New York Post. In 12 Monaten seien 11.000 Schilder ersetzt, im Jahr 2018 seien alle Beschriftungen ausgetauscht. via Fontblog | Ein großer Tag für die Kleinbuchstaben. #
  • Nach der Übernahme von Macromedia und damit dem Flash-Format wurde es schlagartig still um SVG, ein auch von Adobe ursprünglich voran getriebener XML-basierter Standard für Vektorgrafiken. Adobe Illustrator gehörte zu den ersten Programmen mit SVG-Unterstützung, mit dem SVG Viewer brachte Adobe eine Browser-Plug-in auf den Markt.Jetzt erschien als zunächst experimentelles Update für Adobe Illustrator CS5 in den Adobe Labs eine Erweiterung namens Adobe Illustrator CS5 HTML5 Pack, welches erweiterte Features beim Speichern von Grafiken als SVG anbietet.Aber woher kommt das Interesse? Es zeigt sich, dass Flash eben doch nicht überall vorausgesetzt werden kann und zum noch in Entwicklung befindlichen Web-Standard HTML5 gehört neben CSS3 eben auch die Unterstützung für SVG-Grafiken. Da sich Adobe primär als Werkzeug-Lieferant für die Inhaltsschöpfer sieht, will man natürlich überall dabei sein, in der Flash-Welt wie in Umgebungen, in denen Grafiken und Animationen ausschließlich mit HTML, CSS und JavaScript erstellt werden.Zur Erinnerung: Im April 2010 sorgte Steve Jobs für Aufsehen mit seinen »Thoughts on Flash«, die von Adobe gekontert wurden mit »Freedom of Choice«.Wenn jetzt in SVG nur noch eine vernünftige Unterstützung für Textblöcke dazu käme…PS: Die HTML5-Beispiele auf http://www.apple.com/html5/ sind schon recht beeindruckend Achtung: Mit Internet Explorer wird’s nix… via SVG wiederbelebt? – CAP Studio Dokumentations-Technologie. Na, wer sagt es denn. Totgesagte leben bekanntlich am längsten... #
  • Der indische Erziehungsminister Kapil Sibal liess im Juli mit seiner Ankündigung des 35-Dollar-Tablets aufhorchen. Nun geht die Hardware tatsächlich in Produktion. Laut dem Tech-Blog Endgadget.com hat das indische Unternehmen HCL Technologies den Zuschlag erhalten. Angepeilter Liefertermin für die erste Serie ist der 10. Januar 2011. HCL hat bereits vor zwei Jahren mit dem damals billigsten Windows-Notebook auf sich aufmerksam gemacht. via Das Tablet für 35 Dollar wird Realität - News Digital: Computer & Software - tagesanzeiger.ch. Dann muss man sich wirklich überlegen, ob man die Technische Dokumentation noch drucken will. #
  • Das Lesezeichen- und Passwort-Tool Xmarks wird eingestellt. Noch rund drei Monate soll der Service verfügbar sein, danach ziehen die Entwickler den Stecker. Der Grund für den Schritt sind zum einen Geldprobleme, zum anderen die Einbindung ähnlicher, kostenloser Dienste in die Browser seitens der Firefox-, Chrome- und Internet-Explorer-Entwickler. Somit würden dem Projekt langsam die Mittel entzogen. Zudem scheiterte mehrmals die Übernahme des Unternehmens durch Investoren. Das gaben die Xmarks-Programmierer in einem Blog-Eintrag bekannt. via Xmarks: Sync-Tool für Bookmarks wird eingestellt - News - CHIP Online. Ich hoffe, dass dies nicht eintreffen wird. Xmarks synchronisiert als einziges Tool zwischen verschiedenen Browsern und Betriebssystemen! #
  • Zeitenwende bei der erfolgreichsten freien Office-Suite OpenOffice.org: Führende Mitglieder der Community haben sich zur Gründung einer eigenen Stiftung unter dem Namen „The Document Foundation“ entschlossen. Sie soll die Unabhängigkeit des inzwischen zehn Jahre alten Projekts sichern. Pikant ist, dass die Community unter dem Namen „LibreOffice“ nun eine eigene Office-Suite auf Basis von OpenOffice.org herausbringt. Das war wohl notwendig geworden, weil die Namensrechte an OpenOffice.org seit der Übernahme von Sun bei Oracle liegen. via „The Document Foundation“: OpenOffice.org-Community gründet eigene Stiftung, veröffentlicht „LibreOffice“ » t3n News. #

Willkommen zu doc-x

Ob Technische Redaktion, Terminologie oder Übersetzung, Technische Redakteure benötigen die verschiedensten Anwendungen und Techniken für ihre tägliche Arbeit. Leider sind diese in den meisten Fällen nicht kostenlos und das Wissen, wie man etwas macht, wird auch für viel Geld verkauft. Hier nicht; Teilen und gemeinsam profitieren ist das Hauptziel dieser Webseite!

Falls die hier gefundene Information auf dieser Seite nützlich ist, dann bitten wir um Unterstützung. Wie? Webseite anschauen und sich fragen, was uns am meisten nützen kann…

Diese Webseite ist von Praktikern für Praktiker und soll als tägliche Informationsquelle für den Technischen Redakteur dienen. Aus dem Grund werden wir auch versuchen Informationen aus verschiedensten anderen Webseiten hier mit unseren Inhalten zu kombinieren.

doc-X wie: eXperts, eXchange,  eXperience und eXcellence.

Vorherige Artikel

Excel – Windows-Benutzername anzeigen
Februar 13, 2014
By Der Redakteur
Excel – Dropdown-Liste erstellen
Februar 13, 2014
By Der Redakteur
iCloud-Kalender mit Android synchronisieren
Februar 6, 2014
By Der Redakteur
Excel – Auf aktuelles Datum eine Anzahl Arbeitstage hinzufügen
Februar 6, 2014
By Der Redakteur
Excel: Das Alter von einer Person anzeigen
Dezember 10, 2013
By Der Redakteur
Der gesamte Redaktionsprozess mit OpenSource
November 30, 2010
By Pascal Kesselmark
Perspektive Praktikum
November 21, 2010
By Pascal Kesselmark
Daisy Benutzerhandbuch
November 12, 2010
By Pascal Kesselmark
Präsentation Daisy CMS – Redaktionssystem
November 9, 2010
By Pascal Kesselmark
DaisyCMS auf Windows installieren
Oktober 15, 2010
By Pascal Kesselmark
Ein komplettes Redaktionssystem zum Nulltarif – DaisyCMS
September 28, 2010
By Pascal Kesselmark
Windows, Photoshop, Acrobat und Co. kostenlos
September 17, 2010
By Informer
ISO 12620—Warum sich die Mühe nehmen?
September 13, 2010
By Der Redakteur

Blogroll

Dezember 2014
M D M D F S S
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Geplante Artikel