// du liest...

Synology

Synology – Webserver und Datenbank optimieren

Das Problem ist, dass das Synology DSM für alle NAS identisch ist. Das heisst, ob ein NAS nur 512KB Memory hat oder wie in meinem Fall 4GB, ist standardmässig alles so konfiguriert möglichst wenig Ressourcen zu verwenden. Mit dem Ergebnis, dass theoretisch alles Funktioniert, aber einem dabei beinahe das Gesicht einschläft.
Bemerkt habe ich das Problem, als bei der Installation einer Anwendung diese wegen zu wenig Ressourcen nicht lief.
Diese Optimierung betrifft PHP und SQL (MariaDB).

Verbinden als root über SSH

Siehe Auf den Server über SSH zugreifen

OPCache anpassen

Datei «/etc/php/conf.d/opcache.ini» öffnen

Folgendes anpassen:
[opcache]
opcache.memory_consumption = 512

PHP Konfiguration anpassen

Datei «/etc/php/conf.d/opcache.ini» öffnen

Folgendes anpassen:
memory_limit = 512M
max_execution_time = 2000

Apache Konfiguration anpassen

Datei «/etc/httpd/conf/extra/httpd-mpm.conf-user» öffnen

Folgendes anpassen:
<IfModule mpm_worker_module>
ServerLimit 40
StartServers 4
MaxClients 960
MinSpareThreads 8
MaxSpareThreads 64
ThreadsPerChild 64
MaxRequestsPerChild 5000
Include conf/extra/httpd-mpm.conf-max-connection
</IfModule>

MariaDB Konfiguration anpassen

Datei «/volume1/@appstore/MariaDB/etc/mysql/my.cnf» öffnen

Folgendes anpassen:
[myisamchk]
key_buffer_size = 64M
sort_buffer_size = 64M

[mysqld]
innodb_buffer_pool_size = 500M
innodb_additional_mem_pool_size = 64M
key_buffer = 256M
query_cache_limit = 16M
query_cache_size = 48M
key_buffer_size = 256M
max_allowed_packet = 2M
table_open_cache = 128
sort_buffer_size = 512K
read_buffer_size = 512K
read_rnd_buffer_size = 512K

Diskussion

Keine Kommentare für “Synology – Webserver und Datenbank optimieren”

Einen Kommentar erstellen

 

Januar 2015
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Geplante Artikel