// du liest...

Asides

Virtueller Rechner selbstgemacht

Weitgehend unbekannt ist die Möglichkeit, eine Kopie der vorhandenen Betriebssysteminstallation inklusive sämtlicher dort vorhandener Programme und Einstellungen in einen virtuellen PC umzuwandeln.

viaVirtueller Rechner selbstgemacht – PCtipp.ch – Praxis & Hilfe.

Super Information. Ist doch immer ärgerlich, dass man nach einer Neuinstallation immer wieder all seine Tools auf den Rechner installieren muss. Einmal eine saubere Maschine aufsetzten, virtuelle Maschine ziehen (mit einer Kopie davon kann man dann auch Tests machen) und bei Bedarf eine zerschossene Installation wieder überspielen.

Ich werde es machen, auch mit unserem Server für das Redaktionssystem, somit kann ich ohne Probleme die neusten Beta’s testen…

Diskussion

2 Kommentare für “Virtueller Rechner selbstgemacht”

  1. Hallo,

    ich würde das evtl. nicht ganz so laut sagen. Die Sache mit den Softwarelizenzen für Anwendungen innerhalb von virtuellen Maschinen ist nämlich großteils eine Grauzone. ;O)

    Posted by Marcel S. | März 11, 2010, 21:13
    • Wie sagt man so schön: nullo actore, nullus iudex –> Wo kein Kläger, da kein Richter!
      Und da mein Arbeitgeber sowieso MSDN-Lizenzen hat, ist es in meinem Fall kein Problem. Die Hersteller des Redaktionssystems wissen davon und befürworten das paralelle Testen und sogar die Hersteller der Übersetzungs- und Terminologiesoftware haben mir mitgeteilt, wie ich den Lizenzserver auf der virtuellen Maschine zum Laufen bringe.
      Ich gebe Dir aber Recht; bei “normalen” Lizenzen ist dies bereits in der dunkelgrauen Zone.

      Posted by Informer | März 11, 2010, 22:17

Einen Kommentar erstellen

 

März 2010
M D M D F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Geplante Artikel